Weihnachten im Napf von Hund und Katze

Weihnachten im Napf von Hund und Katze

Pünktlich zur Weihnachtszeit haben die Tierschützer von SAMT e.V. Mitte Dezember wieder – wie mehrmals jährlich – einen „Tierisch sozialen Tisch“ veranstaltet. An rund 40 Bedürftige aus dem Nordkreis konnten die ehrenamtlichen Mitarbeiter von SAMT kostenlos Hunde- bzw. Katzenfutter abgegeben. Manch alter Bekannter blieb aus, da die Umstände sich geändert hatten oder das Tier über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Andererseits konnten viele neue Tierhalter begrüsst werden.

Viele Tierbesitzer stellen die eigenen Bedürfnisse zurück, um das Tier versorgen zu können. „Viele würden ihr letztes Hemd für ihr geliebtes Tier hergeben“ stellt Irene Launer-Hill fest, die Vorsitzende von SAMT. „Gerade Senioren haben oft nur eine schmale Rente zur Verfügung und würden alles für ihren - oftmals einzigen und letzten - geliebten Begleiter tun.“

Arbeitslosigkeit und Verarmung kann jeden treffen, auch Tierhalter und somit ihre Tiere. Dass aus Geldnot niemals ein Tier sein Zuhause und kein Mensch seinen tierischen Partner verlieren soll, hat sich SAMT auf die Fahne geschrieben. Daher wird mit der Futterausgabe von den Tierschützern tatkräftig geholfen.
Parallel zur Futterausgabe konnten die Tierhalter bei einer Tasse Kaffee und weihnachtlichem Gebäck große und kleine Probleme in entspannter Atmosphäre ansprechen. Erfahrungen wurden geteilt und auch einige Anekdoten ausgetauscht.
Möglich wurde die Hilfsaktion durch die großzügigen Geld- und Sachspenden aus der Bevölkerung. SAMT dankt allen Unterstützern herzlich.
„Nur durch solches Engagement kann auch in Zukunft der Tierschutz weiterhin tatkräftig handeln“ so Irene Launer-Hill. Die nächste Futterausgabe plant SAMT für das kommende Frühjahr.

Wer den Verein durch Geldspenden in seiner Arbeit unterstützen möchte, kann dies tun bei der Sparkasse Düren unter (IBAN) DE 39 3955 0110 1200 1023 23. Auch Futterspenden sind jederzeit sehr willkommen.




© 2006 – 2019 SAMT – 12 Jahre Soziale Arbeit für Mensch und Tier e. V. in Jülich, Aldenhoven, Linnich, Niederzier, Inden und Titz.