Information zu Vermittlung und Vermittlungsverlauf

Kontakt:
0173 / 942 36 72
oder
01577 / 681 00 46

MORITZ und BLACKY

Moritz und Blacky sind ca. 4 Jahre alt und leider Opfer einer Trennung. Den Einzug bei der Pflegestelle fanden sie absolut furchtbar. Blacky verschwand für zig Tage in den hintersten Ecken und Moritz wollte jeden, der vorbeikam, am liebsten auffressen. Doch mit viel Geduld hat sich das Bild mittlerweile völlig gewandelt. Blacky ist ein ganz lieber Kerl, von Haus aus eher schüchtern und ängstlich, auf der anderen Seite aber total schmusig und liebesbedürftig. Moritz ist auch verschmust, wenn er Lust hat, wenn nicht, kann er ganz Katze sein. Er ist der dominante Part der beiden und trotzdem freundlich, wenn man ihm seinen Freiraum lässt.

Die beiden hängen sehr aneinander, sie sind die besten Kumpel und liegen gerne zusammen und putzen sich gegenseitig. Daher kommt eine Trennung der beiden auch nicht in Frage. Was die beiden von anderen Katzen halten, können wir leider nicht sagen. Wir suchen für unser Dreamteam ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder und ohne andere Tiere. Ein bisschen Geduld für die Eingewöhnung sollte vorhanden sein. Wenn die beiden aufgetaut sind, möchten sie irgendwann auch wieder Freigang genießen dürfen.

Moritz und Blacky werden kastriert und gechippt abgegeben.

LINNY

Linny ist eine ca. 7 Jahre alte Fundkatze, die eines Tages auf einem Dachboden auftauchte. Wie sie da hingelangte? Keiner weiß es. Zunächst war die Süße sehr schlecht gelaunt, als sie auf die Pflegestelle kam. Aber das war nur der anfängliche Schreck. Mittlerweile findet sie es allerdings großartig, geknuddelt zu werden. Wenn sie spielen will, schmeißt sie sich hin und starrt einen so lange an, bis man aufgibt und sie bespaßt. Linny ist einfach nur toll, allerdings ein klein wenig zu rund geraten. Wir nennen sie liebevoll kleiner Rollmops. Sie muss ganz dringend abnehmen und benötigt entsprechendes Futter, sonst wird sie irgendwann ein kleiner pelziger Fußball auf vier Pfötchen. Klingt niedlich, aber ohne Diät muss man irgendwann gesundheitliche Folgen erwarten, und das möchte niemand.

Wir denken, ein gechillter Artgenosse wäre für Linny eine tolle Sache. Und natürlich ein Zuhause bei Menschen, die viel Zeit zum Schmusen haben und konsequent eine Diät durchziehen. Ob die kleine Dicke jemals Freigang kannte, wissen wir nicht, aber sie zeigt zumindest diesbezüglich keinerlei Ambitionen. Daher denken wir, ein gesicherter Balkon könnte ausreichend sein.

Linny wird kastriert und gechippt abgegeben.

LUNA und NELLY

….zwei bezaubernde Katzenmädchen, ca 10 Monate alt, suchen zusammen ein gutes Zuhause wo man sich liebevoll um sie kümmert. Sie hängen sehr aneinander und möchten zusammenbleiben. Die Mädels brauchen anfänglich etwas Zeit, tauen dann aber schnell auf und schmusen und spielen mit dem Menschen sehr gerne.

Bei Luna geht dies etwas schneller; Nelly braucht ein bißchen länger, aber wenn das Eis gebrochen ist, liebt auch sie Streicheleinheiten und schnurrt laut vor Begeisterung. Beide sind altersgemäß neugierig, lebhaft und richtige Kletterkünstler. Besonders Luna beißt gerne überall hinein und macht dann auch schon mal vor einem dicken Zeh nicht halt, deswegen möchten wir sie auch nicht zu kleinen Kindern vermitteln. Nach angemessener Zeit sollten die zwei Miezen draußen die Welt erkunden dürfen. Deshalb suchen wir ein Zuhause in ländlicher, verkehrsberuhigter Umgebung für sie.

Beide sind bei Vermittlung entwurmt, kastriert und gechipt.

GARFIELD

Garfield ist ein ca. 8 Jahre alter Abgabekater, der leider im Rahmen einer Trennung und eines Umzugs sein Zuhause verliert. Wenn ihm danach zumute ist schmust Garfield sehr gerne, auch im Bett ist er ein häufiger Gast. Auch eine – am besten möglichst kleine – Kratzbaumhöhle ist für Nickerchen tagsüber heißbegehrt. Besuch gegenüber ist er erstmal zurückhaltend und zieht sich in ein sicheres Plätzchen zurück.

Was Garfield von anderen Katzen hält ist nicht ganz klar, er scheint dazu zu tendieren, der alleinige Herrscher seines Reichs sein zu wollen. Freigang kennt der nette Kerl so halb, bisher konnte er immer aus dem Fenster auf umliegende Garagendächer turnen. Über richtigen Freigang würde er sich mit Sicherheit sehr freuen.

Garfield wird kastriert und gechippt abgegeben.

MARY und TOMMY

Die kleine Mary wurde im November geboren und hatte wirklich alle Schutzengel auf ihrer Seite. Als kleines hilfloses Kätzchen, ca. 5 Wochen alt, wurde sie zum Glück bei Eiseskälte gefunden. Ganz allein, keine Geschwister, keine Mutter, nichts. Ein Auge bis zur Unkenntlichkeit angeschwollen, das andere Auge völlig verklebt. Fieber, dehydriert, zu mager, das volle Paket. Da musste erstmal umfangreich behandelt werden. Zum Glück schlug die Behandlung gut an und mittlerweile ist Mary topfit. Leider musste ein Auge entfernt werden, da der Katzenschnupfen dort erbarmungslos zugeschlagen hat, da war nichts zu machen. Das andere Auge hat zwar Verklebungen, aber etwas Sehkraft ist noch vorhanden. Und, was meint Mary zu alldem? Das interessiert sie alles nicht die Bohne. Die Kleine ist vom Wesen eine ganz normale junge Katze. Sie spielt und tobt, sie schmust auch mal und ist unfassbar mutig. Kein Kratzbaum ist ihr zu hoch, auch wenn der Weg runter manchmal eine Herausforderung aufgrund der eingeschränkten Sicht ist. Egal, zur Not springt sie auch runter. Demzufolge muss der Kratzbaum ja nicht unbedingt deckenhoch sein.

Auf der Pflegestelle lernte Mary dann Tommy kennen, auch im November geboren und ebenfalls ein Fundtier. Ein agiler junger Kerl, der toben und spielen einfach nur großartig findet. Alles ist spannend, muss erkundet und bespielt werden. Zusammen sind die beiden ein echtes Dreamteam. Wir suchen für Mary und Tommy ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, in dem man viel Zeit für sie hat. Ein ruhiger, liebevoller Hund mit Katzenerfahrung wäre auch eine schöne Sache. Natürlich kann Mary aufgrund ihres Handicaps niemals in Freigang gehen, es ist nur Wohnungshaltung möglich, wobei ein gesicherter Balkon oder Auslauf selbstverständlich ein Traum wären.

Mary und Tommy werden kastriert und gechippt abgegeben, Tommy ist schon fertig geimpft.

PITI

FeLV-Kater sucht Zuhause für den Lebensabend

„Hallo, ich bin Piti – ich bin ca. 13 Jahre alt, ehemaliger Bauernhofkater und alter, zahnloser Haudegen mit einem großen Herz. Mein Frauchen ist verstorben und der Doc sagt, dass ich FeLV habe, was immer das ist, aber deswegen darf ich nicht zu den anderen Katzen. Ich bekomme Medikamente, damit geht‘s mir ganz gut. Ich spiele immer noch ganz gerne und lass mich kraulen – wann und wie lange bestimme ich, aber da ich ein netter Kater bin, sage ich Dir, wann ich genug habe. Ich gehe auf Menschen zu, höre auf meinen Namen und gebe gerne Antwort oder einen Kommentar ab. Hast Du vielleicht einen schönen Platz für mich mit gesichertem Balkon, auf dem ich den Rest meines Lebens verbringen kann?“ Piti lebt zurzeit auf einer Pflegestelle, auf der noch 2 Hunde und 4 weitere Katzen leben. Grundsätzlich hat er keine Probleme mit anderen Tieren, soll aber aufgrund der Ansteckungsgefahr als Einzelkater oder zu einem anderen freundliche Leuki vermittelt werden. Auf der Pflegestelle hat er ein eigenes Zimmer, leider ohne Balkon. Daher sitzt er oft auf dem Fensterbrett und schaut in die Welt hinaus, die er früher im Sturm erobert hat. Piti ist ein gestandener Charakter – eigentlich ein Traumkater. Er ist lieb, offen, neugierig, für sein Alter sehr verspielt und unterhält sich gerne. Piti bestimmt beim Kraulen das Wann und Wie lange, gibt aber für katzenerfahrene Menschen sehr klare Signale, wann es reicht.

Piti ist FeLV positiv, das Leukose-Virus ist für andere Katzen ansteckend und greift sein Immunsystem an. Dies ebnet den Weg für anderen Erkrankungen (bakteriell oder viral). Er hat plasmazelluläre Stomatitis – eine Entzündung der Mundschleimhaut sowie einen Herpes-Virus im Maul. Bei der Behandlung des Herpes ist Erfahrung im Umgang mit Katzen ein Plus, das Mittel muss ins Maul appliziert werden und das mögen die wenigstens Katzen. Er ist in keinster Weise aggressiv, man muss ihn halt ein bisschen überzeugen. Hilfreich ist es, ihn danach mit seiner abendlichen Futterration zu belohnen. Das Schmerzmittel bekommt Piti ins Futter, also unproblematisch. Aufgrund der Entzündung im Maul sabbert er leicht. Piti braucht Menschen, die ein ebenso großes Herz haben wie er und das restliche Stück seines Weges mit ihm gehen. Wie lange dieses Stück des Weges sein wird kann man nicht sagen. Menschen, die über sein Gesabber hinwegsehen und stattdessen jeden Moment mit ihm genießen. Menschen, die „Katze“ lesen können oder bereit sind, dies zu lernen. Menschen, die keine anderen Tiere außer Leukis und keine Kinder haben, diese kennt Piti nicht. Ein gesicherter Balkon oder Katzenauslauf, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen und den Wind um die Nase wehen zu lassen, wäre sehr schön – die Umstellung von „grenzenloser“ Freiheit zu „Einzelhaft“ hinterlässt auf seiner Seele erste Zeichen.

Piti wird kastriert und gechippt abgegeben.

KARLI

Karli ist ein ca. 2 Jahre alter Abgabekater, der uns aufgrund einer Schwangerschaft förmlich fast an den Kopf geworfen wurde. Aus Karli werden wir momentan nicht so ganz schlau. Einerseits brummelt er manchmal ganz furchtbar und langt auch schon mal zu, wenn er sich bedrängt fühlt; andererseits wirft er sich auch mal auf den Rücken und präsentiert sein Bäuchlein, wenn man das Zimmer betritt. Offensichtlich haben ihn die Umstände seiner Abgabe völlig aus der Bahn geworfen und er wird einige Zeit benötigen, bis er wieder Vertrauen fasst.

Wir suchen daher für Karli ein ruhiges Zuhause bei katzenerfahrenen Menschen mit sehr viel Geduld, die ihm einfach die Zeit lassen, die er braucht. Kinder sollten nicht im Haushalt sein, aber evtl. ein anderer souveräner Artgenosse. Freigang kennt der junge Mann bisher noch nicht, aber zumindest ein gesicherter Balkon sollte es schon sein.

Karli wird kastriert und gechippt abgegeben.

SUNNY

Sunny ist ein ca. 1 Jahr alter Abgabekater, der aus persönlichen Gründen schweren Herzens abgegeben wurde. Der Umzug auf die Pflegestelle war erstmal sehr verwirrend für den netten Kerl und er verschwand tagelang im Schrank. Mittlerweile hat er sich aber eingelebt und spielt und tobt wie ein Wahnsinniger. Insgesamt ist er immer noch ein wenig schüchtern, aber er ist auf einem sehr guten Weg zum perfekten Kater. Mit Abstand das Beste überhaupt ist für ihn der Balkon – natürlich gesichert – auf dem er sich mit Begeisterung aufhält und die Sonne genießt.

Wir suchen für den lieben Kater ein Zuhause, in dem viel Zeit für ihn vorhanden ist und gerne auch ein freundlicher junger Katzenkumpel. Freigang kennt der junge Mann bisher noch nicht, aber ohne Balkon geht gar nicht.

Sunny wird kastriert und gechippt abgegeben.

FELIX

Felix ist ein ca. 7 Jahre alter Abgabekater, der ein wenig vom Pech verfolgt ist. Ursprünglich wurde er wegen eines Umzugs von seinen Haltern privat vermittelt. Es stellte sich jedoch nach einiger Zeit heraus, dass man in seinem neuen Heim wohl doch nur wenig Interesse an ihm hatte, sodass er nur noch draußen gehalten wurde. So schritt sein erster Besitzer ein und wird übernahmen Felix. Felix fand das mehr als doof. Denn auf der Pflegestelle sind ja auch noch andere Katzen, die verunsichern ihn sehr. Menschen sind hingegen als Dosenöffner und Köpfchenkrauler eine feine Sache.

Wir suchen für Felix ein Forever-Home als geliebter Einzelprinz, ohne kleine Kinder und ohne andere Katzen. Nach angemessener Zeit möchte der liebe Kerl auch wieder Freigang genießen dürfen.

Felix wird kastriert, geimpft und gechippt abgegeben.

LAYLA

Layla ist 11 Jahre alt und wurde ursprünglich abgegeben, da sie überhaupt nicht mit den zahlreichen Enkelkindern klarkam, die häufig zu Besuch waren. Zudem fand sie die wuseligen Junghunde mehr und mehr lästig. Ein erster Vermittlungsversuch hat leider nicht geklappt, da Layla offensichtlich auch aktive Teenager eher gruselig findet.

Davon abgesehen ist die nette Katzendame einfach nur toll. Auf der Pflegestelle liebt sie es geknuddelt zu werden, schmusen ist einfach nur großartig, das genießt sie sehr. Layla ist überwiegend dämmerungs- und nachtaktiv, damit dass sie sich tagsüber meistens von Nickerchen zu Nickerchen hangelt muss man leben. Andere Katzen akzeptiert sie von Fall zu Fall, wenn sie nicht zu aufdringlich sind, sie kann aber auch mal deutlich machen, wenn sie ihr lästig werden. Im Prinzip kann sie auch gut auf Gesellschaft von Artgenossen verzichten, Hauptsache ein ruhiges Plätzchen und lecker Futter.

Layla ist topfit und hat gute Blutwerte, nur – wie sich im Nachhinein durch einen simplen Test herausstellte – kann sie Vitamin B nicht vernünftig aus der Nahrung aufnehmen. Klingt harmlos, ist es aber nicht, denn es kann zu neurologischen Problemen führen, die wohl tatsächlich auch schon aufgefallen waren. Zum Glück ist eine tägliche Tablette mit B-Vitaminen alles, was es braucht und Layla nimmt diese auch ganz brav, Hauptsache es ist dabei Leberwurst im Spiel. Beim tierärztlichen Check up, der bei Auffälligkeiten bzw. mindestens einmal jährlich selbstverständlich sein sollte, kann man den Vitamin-B-Spiegel neben den anderen geriatrischen Blutwerten am besten direkt mitbestimmen lassen. Wir suchen für Layla ein ruhiges Zuhause ohne Kinder und ohne Hunde, wo sie der geliebte Mittelpunkt sein darf. An Freigang ist Layla nur mäßig interessiert, aber ein kleines Ründchen dreht sie schon ganz gerne, sodass zumindest ein gesicherter Balkon vorhanden sein sollte für sonnige Schläfchen.

Layla wird kastriert und tätowiert abgegeben.

Dringend Pflegestellen gesucht!
Wir betreuen zahlreiche Haustiere (Hunde, Katzen, Kaninchen u. a. Kleintiere) auf verschiedenen Pflegestellen im Kreis Düren und suchen ständig neue Pflegestellen, hauptsächlich für Katzen und Hunde.

Näheres unter:

SAMT e.V.
Jülich, Linnich, Niederzier, Aldenhoven, Titz, Inden

www.s-a-m-t.de
irene.launer-hill@gmx.de
Tel.: 02461 342209

© 2006 – 2021 SAMT – 15 Jahre Soziale Arbeit für Mensch und Tier e. V. in Jülich, Aldenhoven, Linnich, Niederzier, Inden und Titz.