Von kastrierter Katze zur neuen Wohnung

SAMT kümmert sich um Mensch und Tier

(Logo: Anne Gatzen)


Da staunte Wilhelm M. nicht schlecht. Eigentlich wollte er seine freilaufende Katze kastriert haben. Da er nur ein geringes Einkommen hat, sprach er bei SAMT e.V. vor. Der Fall wurde geprüft und siehe - mit der Kastration der Katze allein war es nicht getan. Es fehlte hier nicht nur an einer vernünftigen Wohnung. Eigentlich ein Fall für die Grundsicherung bekam Wilhelm M. keine staatliche Hilfe, weil eine Grundvoraussicherung fehlte.

Mit der Suche nach einer kleinen neuen Wohnung konnte SAMT e.V. die ersten Schritte zur Hilfe und zur Grundsicherung einleiten. Dank der spontanen Hilfe der WOGE und einer Kirchengemeinde wurde schnell eine passende Wohnung gefunden. Jetzt fehlten noch die Möbel, denn die bisherigen Möbel waren für einen Umzug nicht mehr geeignet. Nach einem Spendenaufruf in den örtlichen Medien konnte die kleine Wohnung schnell und gemütlich eingerichtet werden. Seit einiger Zeit nun genießt Wilhelm M. mit seiner kastrierten Katze die neue Umgebung.

SAMT e.V. Jülich bedankt sich bei allen Spendern - auch bei den Spendern, die nicht mehr zum Zuge kamen. Es ist ein schönes Gefühl zu wissen, dass es so viele Menschen gibt, die noch Anteil nehmen.

SAMT e.V. sagt DANKE!

Ein riesiges DANKESCHÖN auch an alle Spender, die unser Kastrationsprogramm für Katzen von verarmten Tierhaltern unterstützt haben (die übrigens auch einen Anteil bezahlen müssen), dabei sind 270 Euro hereingekommen, sieben Katzen sind bis jetzt kastriert und medizinisch versorgt worden die Behandlung der beiden anderen sind für nächste Woche, bzw. nächsten Monat geplant.

Das dies nicht alles von 270 Euro bezahlt werden kann, versteht sich von selbst! Deswegen wäre es ganz toll, wenn Jülicher Tierfreunde sich noch mal einen Ruck geben und uns dabei unterstützen würden.

„Alles Gute auf der Welt geschieht nur, wenn einer mehr tut, als er tun muss." (Hermann Gmeiner)

Alle Spender, die eine Spendenquittung benötigen, bitte melden bei:
02461 939988, Irene Launer - Hill

© 2006 – 2021 SAMT – 15 Jahre Soziale Arbeit für Mensch und Tier e. V. in Jülich, Aldenhoven, Linnich, Niederzier, Inden und Titz.